2013_04_27: Blechmauer / Blechmauernverschneidung 6

Diese Route stand schon seit längeren auf meiner Wunschliste und endlich hat es geklappt! Interessanterweise war sie um einiges besser eingebohrt, als ich sie mir vorgestellt habe. Die Friends mussten wir eigentlich nur an einer Stelle einsetzen, welchen wir auf für die nachkommende Seilschaft stecken ließen, die gar ohne mobile Sicherungsmittel unterwegs waren. Anscheinend wechselt der Zustand dieser Route sehr stark, was auch an den teilweise umgeschlagenen Haken und zahlreichen Bohrlöchern ersichtlich war. Sicherheitshalber würde ich aber trotzdem immer ein paar Friends in dieser Route mitnehmen. Auch ein zeitiger Aufbruch ist mit Sicherheit von Vorteil, da diese Route auch bei den Osteuropäischen Freunden sehr beliebt ist. Am Wochende dürften 6-8 Seilschaften! gleichzeitig in der Tour keine Seltenheit sein und oft fühlen sich ein paar Seilschaften mit den vorhandenen Schwierigkeiten leicht überfordert. Das kann schonmal zu nervigen Stau´s führen. Auch der Steinschlag ist in dieser Route nicht zu unterschätzen. Die Felsqualität wechselt in den unteren Seillängen von bombenfest zu Alpin angehaucht in den oberen Längen. Auch beim vorsichtigen Kletterstil wird teilweise Steinschlag durch die Seilbewegung ausgelöst.. was sich leider kaum verhindern lässt. Ansonsten ist die Route vorallem durch die 2 Mittleren Risslängen absolut empfehlenswert! Die oberen Längen haben mir dann nicht mehr so gut gefallen, da wäre vl der Ausstieg über den Seidlbergerriss eine Überlegung Wert. Danke Eri für den schönen Tag ;-)

Gallery Stats

  • Version: 3.0.9
  • Albums: 262
  • Photos: 2428
  • Hits: 1098001

Random image